Liebe Freund*Innen!

Wir blicken auf ein ereignisreiches und erfülltes Jahr zurück und möchten uns von ganzen Herzen bei Euch bedanken:
für Euren unermüdlichen Einsatz bei den Radfahrtrainings, den Zuspruch und Ansporn aber auch die Anerkennung für das, was wir tun, ein welches ohne Euch nicht möglich wäre.

In 2016 haben wir 20 Radfahrtrainings für geflüchtete Frauen umgesetzt: bei einer durchschnittlichen Anzahl von 7 Helferinnen pro Trainingstermin wurde dabei insgesamt mehr als 250 Stunden geschoben, gestützt und motiviert. Im Rahmen der Trainingseinheiten konnten wir über 269 vorwiegend geflüchteten Frauen das Fahrradfahren beibringen und haben natürlich auch daran gedacht, unsere Schützlinge mit den hiesigen Verkehrsregeln vertraut zu machen. 43 unserer Teilnehmerinnen saßen am Ende einer Trainingsserie so fest im Sattel, dass wir ihnen eigene Fahrräder übergeben konnten, damit sie die erworbene Fahrpraxis eigenständig vertiefen können. Darüber hinaus erhielten sie Helme, Schlösser und Besitzzertifikate für ihre Drahtesel um ihre neu gewonnene Mobilität zu unterstreichen.

Falls einmal kein Training anstand, fanden wir sogar Zeit für etliche Pressetermine, Fahrradreparaturworkshops und Infostände zur Spendenakquise.

Highlight und Bestätigung unseres Handelns waren aber sicherlich der Life Run und der 3. Benefizrun for Refugees auf dem Tempelhofer Feld, die beide von unseren Schülerinnen auf ihren eigenen Rädern angeführt wurden.

Diese großen und kleinen Erfolge ermutigen uns, den #BIKEYGEES e.V. auch im neuen Jahr voran zu treiben. Wir freuen uns immer über Helferinnen bei den offenen Radfahrtrainings auf der Jugendverkehrsschule am Wassertorplatz 1, die an jedem 3. Sonntag im Monat stattfinden.

Wer uns bis zum nächsten Trainingstermin vom Sofa aus supporten möchte: Die R+V fördert 6 Projekte mit bis zu 70.000 Euro. Bitte gebt bis zum 8. Januar 2017 Eure Stimme hier für uns ab! Das dauert keine 3 Minuten und erfordert nur eine fake eMailadresse.

Kommt gesund und munter ins neue Jahr 2017!

AnneTTE