Heute möchten wir Euch ein kleines Update darüber geben, was innerhalb der letzten 4 Wochen so alles passiert ist, woran wir arbeiten, und warum wir manchmal ein wenig in Verzug geraten, wenn es um die kurzfristige Beantwortung von Anfragen aller Art kommen kann.
Ende April hat unsere ehemalige Mitstreiterin Katie beschlossen, das Projekt nicht weiter mit uns umzusetzen und die #BIKEYGEES nach rund 4 monatiger Zugehörigkeit zu verlassen. Für die Zusammenarbeit mit uns möchten wir ihr an dieser Stelle danken. Da uns, Annette und Anne, allerdings sehr viel an einer langfristigen und nachhaltigen Fortführung der Initiative liegt, wir aber beide nebenbei eigentlich auch ganz ‘normalen’ Berufen nachgehen, stellte sich natürlich die Frage, ob überhaupt, in welchem Umfang und mit welcher Perspektive ein solches Projekt auf ehrenamtlicher Basis umsetzbar ist. Wie Ihr sehen könnt, haben wir uns für das Projekt entschlossen und seitdem eine ganze Anzahl von Aufgaben gemeistert, die oftmals nach außen hin gar nicht sichtbar sind, und daher hier einmal kurz vorgestellt werden sollten.
So haben wir seit Himmelfahrt an einer eigenen Facebook Seite gebastelt, die innerhalb von 2,5 Wochen organisch auf mehr als 1000 Follower gewachsen ist. Hierfür danken wir allen, die uns ihr Like geschenkt haben. Doch mit einer Facebook Seite alleine wollten wir uns nicht mehr zufrieden geben, denn sonst könntet Ihr nicht genau hier lesen, dass wir am Freitag, dem 13. Mai 2016 unsere eigene Website gelauncht haben. Vielen Dank an dieser Stelle an Philipp, der in zahlreichen Iterationen und unüberschaubaren und chaotischen Nachrichtenthreads unermüdlich am Aufbau dieser Seite gearbeitet hat.
Doch auch das war uns nicht genug! Angesichts zweier schon lange verbindlich zugesagter Events, die für das Pfingstwochenende angedacht waren, gingen wir in die zweite Runde Marketingmaterialien wie Buttons und neue Aufkleber zu erstellen. Danke an den BUND Berlin fürs Schnippeln und Pressen der kleinen Anstecker, die bei der diesjährigen About:marionism – solirave für cadus und bikeygees reißenden Absatz gefunden haben. Wir danken dem ://about blank für seine Gastfreundschaft und Marion für die Einladung, neben Cadus – redifine global solidarity als weiteres Spendenziel fungieren zu dürfen. Einen Großteil der neuen Aufkleber Edition konnten wir bereits am Pfingstsamstag bei Bikeygees goes JVSMoabit Vol. 3 unter das Volk bringen, als wir zum dritten Mal die Jugendverkehrsschule Moabit mit ihrer hervorragenden Infrastruktur wie Übungsräder und Verkehrsübungsgelände, überrollt haben und etwa 60 Teilnehmerinnen das Fahhradfahren in Theorie und Praxis näherbringen konnten. Hierzu bedurfte es natürlich neben der Umsetzung auch der Planung und Mobilisierung der zahlreichen SupporterInnen, denen an dieser Stelle herzlichst gedankt werden soll und ohne die derartige Veranstaltungen gar nicht möglich wären. Im Rahmen dieses Verkehrstrainings wurde uns die freudige Aufgabe zuteil, zwei Teilnehmerinnen, die schon recht souverän radeln können, mit eigenen Bike-Sets – bestehend aus einem Fahrrad, Helm, Sicherheitsweste, Schloß, Körbchen, Fahrrad-Stadtplan von Berlin (danke BUND Berlin) und einem Besitz-Zertifikat – auszustatten. Für die tolle Kooperation mit dem FCZB e.V., besonders Sibylle, bedanken wir uns sehr.
Das sind alles Dinge, die relativ sichtbar sind, allerdings passiert bei uns auch sehr viel hinter den Kulissen. Annette verbringt seit gut einem halben Jahr erheblich viel Lebenszeit in ihrem Auto um Spendenräder aus ganz Berlin einzusammeln, diese teilweise zur Reparatur zu bringen und unserem internen Übungsradpool zuzuführen. An dieser Stelle nochmal ein fettes Dankeschön an Andre vom Radladen Antrieb. Das #BIKEYGEES Postfach quellt über, und wir beantworten unzählige Mailanfragen von HelferInnen und Presse, kümmern uns um die Organisation der nächsten Events und bereiten Spendenkampagnen und Förderanträge vor.
Falls Ihr schon heute beschlossen habt, unser Projekt finanziell (fortan sogar steuerrelevant) zu unterstützen, dann nehmt Kontakt zu uns auf und wir übermitteln Euch die Daten zu unserem Spendenkonto, das uns eine befreundete gemeinnützige Organisation zur Verfügung gestellt hat.
Danke an Euch alle, Ihr seid großartig!

13221193_1092470277476011_4884473856001343518_o